Earl Grey ist ein Schwarztee, welcher mit Bergamottöl (Öl aus einer Zitrusfrucht) aromatisiert wird. Ursprünglich bestand diese Teemischung nur aus chinesischen Teesorten.

Seinen Namen hat der Earl Grey vom britischen Premierminister Charles Grey. Dieser hob nämlich 1833 das Preismonopol der East India Company im Teehandel mit China auf. Charles Grey kann aber nur mit dem Namen in Verbindung gebracht werden, nicht als Erfinder. Entstanden ist der Earl Grey nämlich laut einer Legende ganz zufällig auf einer Schiffsüberfahrt, bei der in stürmischer See auslaufendes Bergamotteöl auf mitgeführte Teeballen floss. Lord Grey, wollte den Tee aber nicht gleich wegschmeißen, sondern erst einmal testen, ob dieser noch genießbar ist. Das Test-Trinken kam gut an, ein neuer Tee war geboren.

Heute nimmt man es mit der Bezeichnung Earl Grey nicht mehr so genau. So git es auch grünen Earl Grey, oder das typische Bergamotte-Aroma stammt statt vom Bergamotte-Öl nur noch von zugesetzten naturidentischen Aroma. Auch findet man in den meisten heutigen Earl Greys nicht mehr nur ausschließlich chinesische Teesorte.

Übrigens: Earl Grey ist der Lieblingstee von Jean-Luc Picard, einer Hauptfigur der Fernsehserie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert