Teelexikon


Ceylon

(erstellt am: 20.09.2011 - letzte Änderung:20.09.2011 - aufgerufen: 2341 Mal)
Tee aus dem Inselstaat Sri Lanka, dem früheren Ceylon, wird im Handel noch immer unter diesem Namen angeboten. Sein erster Anbau liegt gerade hundert Jahre zurück, was man angesichts der endlos scheinenden Reihen von Teegärten kaum glauben mag. Für den Ceylon gibt es drei Hauptanbaugebiete: Uva, Dimbula und Nuwara-Eliya. Dieser Tee hat einen frisch-aromatischen, und gleichzeitig anregenden Geschmack mit einer ganz aparten, eleganten Milde. In der Farbgebung liegt er zwischen Darjeeling und Assam. Der Experte sagt: „Er steht golden der Tasse“.



Catechine  Catechine
  Chinesischer Tee