Teelexikon


Gyokuro

(erstellt am: 10.09.2010 - letzte Änderung:11.09.2010 - aufgerufen: 2124 Mal)
Der Gyokuro ist etwas ganz feines, so gilt er als der höchstwertige japanische Grüntee. So wird dieser Tee in Japan beispielsweise auch nicht einfach im Alltag getrunken, sondern bei feierlichen Anlässen. Damit erweist der Gastgeber seine Gästen eine besondere Ehre.

Da der Gyokuro hochwertig ist, ist der Preis entsprechend. So kann man den günstigsten Gyokuro ab etwa 25 Euro für 100 Gramm und kann je nach Qualität deutlich über 100 Euro für 100 Gramm betragen. Da Gyokuro nicht nur aus Japan, sondern auch aus China inzwischen kommt, können preisliche Differenzen auftreten. So kostet Gyokuro aus China weniger als die Hälfte als japanischer Gyokuro. Man sollte also immer fragen, woher der Gyokuro stammt, wenn dies nicht sofort ersichtlich ist.
Nichtsdestotrotz ist Gyokuro einer der teuersten Grüntees der Welt.

Bei solch einem hochwertigen Grüntee, muss natürlich auch die Zubereitung anders sein. Der Gyokuro ist nämlich sehr empfindlich, weshalb man ihn mit einer niedrigen Temperatur zwischen 50 °C und 60 °C zuzubereiten sollte. Wenn man ihn zu heiß aufgießt verliert er seinen Geschmack, da Bitterstoffe gelöst werden.

Für etwa 600-1500 ml Wasser sollen ca. 8-10 g Tee verwendet werden.

Beim ersten Aufguss sollte man circa 2 Minuten warten. Bei weiteren Aufgüssen (bis zu acht sind möglich) reichen dann 30 Sekunden, falls die Blätter noch nass sind.



Grüntee mit Popcorn und Reis  Grüntee mit Popcorn und Reis
  Hagebuttentee