Teelexikon


Oolong

(erstellt am: 20.09.2011 - letzte Änderung:04.12.2011 - aufgerufen: 3513 Mal)
Oolong ist ein halb fermentierter Tee und eine traditionelle chinesische Teesorte. Bei seiner Herstellung wird die Fermentation nach der Hälfte der sonst üblichen Zeit abgebrochen. Dieser Brauntee wird in Taiwan, aber auch in China produziert, wo er mehr zum grünen Tee tendiert. Diese zarte und milde Sorte erfreut drüber hinaus durch ihre goldene Tassenfarbe.

Der Name Oolong bedeutet übersetzt „Schwarzer Drache“ oder „Schwarze Schlange“. Es ranken sich verschiedene Legenden um den Ursprung des Namens. Einer dieser Legende beschreibt beispielsweise wie ein Inhaber einer Teebepflanzung von einer schwarzen Schlagen erschreckt flüchtete, als er sich wieder an die Stelle traute an der er die schwarze Schlage gesehen hatte, waren die Blätter in der Sonne oxidiert und ergaben ein herrliches Getränk.

Wie auch bei anderen Tees, gibt es auch vom Oolong verschiedene Sorten. Diese unterscheiden sich nach Herstellungsgebiet und Zubereitung. Bekannte Oolongs sind beispielsweise:

  • Dong Ding-Oolong aus Taiwan

  • Tie Guanyin („Eiserne Guanyin“) aus dem Kreis Anxi / Fujian

  • Yancha („Felsentee“) aus Wuyi-Gebirge / Fujian




Nierentee  Nierentee
  Orangentee