D



Darjeeling
(erstellt am: 04.04.2012 - letzte Änderung:29.12.2014)
Darjeeling zählt zu den berühmtesten Teeanbaugebieten im Nordosten von Indien. Hier wächst der Tee auf dem Hochland zwischen 1.000 und 2400 m über dem Meeresspiegel. Das Teeanbaugebiet ist berühmt für die Produktion von wertvollen, „blumigem“ Tee, in der Regel sind es Schwarztees. Seit einiger Zeit wird in Darjeeling aber auch wieder Grüner Tee produziert.

Darjeeling steht gleichzeitig ...

Fehler im Beitrag? Beitrag aktualisieren?


Ding Gu Da Fang
(erstellt am: 22.08.2011 - letzte Änderung:22.08.2011)
Ding Gu Da Fang ist eine chinesische Grünteemischung, dieser hat einen blumigen Duft und eine leichte Kastaniennote.

Seinen Namen soll dieser Tee von einem Mönch namens „Da Fang“ bekommen haben, der im Gebiet Ding Gu, im Südosten der Provinz An Hui, vor langer Zeit gelebt haben soll. Sein besonderes Aroma bekommt der Tee durch eine kurze leichte Röstung.

Fehler im Beitrag? Beitrag aktualisieren?


Doppelwirkung von Tee
(erstellt am: 02.04.2012 - letzte Änderung:02.04.2012)
Die Doppelwirkung vom Tee ist eine besondere Eigenschaft. Er hat eine belebende Wirkung auf das Nervensystem und ebenfalls eine beruhigende auf Magen und Darm. So sollte zum Beispiel an anregender und somit koffeinhaltiger Tee nur kurz ziehen. Ein Tee welcher beruhigend wirken soll, darf dagegen bis zu 5 min ziehen. Denn nur so können sich die die vorhandenen Gerbstoffe frei entfalten. Somit ist d...

Fehler im Beitrag? Beitrag aktualisieren?


Dust
(erstellt am: 06.04.2012 - letzte Änderung:06.04.2012)
Mit Dust wird Tee bezeichnet, welcher in kleinste Teilchen zerrieben ist, Anwendung findet der Dust in Teebeuteln. Wie klein diese Teilchen sind, kann man sich schon an der deutschen Übersetzung klar machen. Dust ist Englisch und bedeutet auf Deutsch: Staub. Dust ist damit der kleinste und feinste Blattgrad des sogenannten Broken Tees. Die nächst größere Partikelgröße wird als Fannings bezeichnet....

Fehler im Beitrag? Beitrag aktualisieren?