Teelexikon


Grüntee

(erstellt am: 10.09.2010 - letzte Änderung:11.09.2010 - aufgerufen: 4661 Mal)
Beim Grüntee oder auch Grüner Tee sind im Gegensatz zum Schwarztee die Teeblätter nicht fermentiert. Damit unterscheiden sich Grüntee und Schwarztee in der Teezubereitung. Doch nicht nur in der Teezubereitung unterscheiden sich Grüntee und Schwarztee sondern letztendlich auch im Geschmack, den Inhaltsstoffen und sogar in der Wirkung.


Herstellung


Bei der Herstellung von Grüntee ist es ganz wichtig, dass nach dem Welken der frisch gepflückten Blätter diese erhitzt, geröstet oder gedämpft werden. Damit verhindert man die Fermentation. Der Begriff Fermentation steht allgemein für eine chemische Stoffumwandlung, beim Tee spricht man aber heute zunehmend korrekter von einer Oxidation.
Da die Fermenation verhindert wird, bleiben auch alle Wirkstoffe erhalten, da keine Umwandlung der Inhalte u.a. in Aromastoffe stattfindet.


Grüntee Sorten


Alle Sorten des Grüntee hier vorzustellen ist gar nicht möglich, da es mehr als 1000 Sorten geben soll. Die Hauptproduzenten von Grüntee sind China und Japan. Dementsprechend unterscheidet sich der Grüntee aus beiden Ländern auch geschmacklich etwas.

Ein paar Grünteesorten sind z.B.

aus Japan ...

aus China ...

  • Chun Mee

  • Gunpowder

  • Mao Feng

  • Pi Lo Chun

  • Sencha

  • Tian Mu Quing Ding

  • Yuncui

aus Indien ...



Zubereitung von Grüntee


Wie schon gesagt unterscheidet sich der Grüntee auch in der Zubereitung vom Schwarztee. So sollte das Wasser für den Aufguss beim Grüntee höchstens 90 °C besitzen. Als Minimum gibt man meist 50 °C an. Viel mögen den Grüntee bei einer Wassertemperatur von 70 °C, also der goldenen Mitte.
Die 90 °C sind wichtig, da wenn das Wasser zu heiß ist, der Tee bitter und damit ungenießbar wird. Die Hitze ist nämlich dafür verantwortlich, dass die im grünen Tee enthaltene Stoffe zersetzt werden, was den bitteren Geschmack auslöst und darüber hinaus auch mit sich bringt, dass die gesundheitlich wertvollen Wirkungen dadurch verloren gehen.
Wie heiß das Wasser wirklich sein darf, hängt aber mit der verwendete Teesorte zusammen. Deshalb kann man hier durchaus auch mal die Temperatur des Wassers variieren.

Die meisten Sorten grünen Tees sollten nicht länger als 30 bis 90 Sekunden ziehen. Wer hier wieder länger wartet riskiert, dass der Tee bitter wird.



Green Tea  Green Tea
  Grüntee mit Popcorn und Reis