Die Bezeichnung Pekoe ist eine Beschreibung für einen Blatt-Grad beim Blatt-Tee bei Schwarzen Tee. Es handelt sich damit um eine Kategorienbezeichnung, die für die Sortierung herangezogen wird. Pekoe oder auch einfach nur P. bezeichnet dabei ganze oder nur wenig gebrochene Teeblätter. Grüner Tee wird immer als Blatt-Tee angegeben, weshalb es hier keine Tee-Blattgrade gibt.

Was bedeutet Pekoe?

Bis heute weiß man nicht, wie die Herkunft des Wortes „Pekoe“ ist. Es gibt verschiedene Vermutungen. So kann Pekoe möglicherweise von der falschen Aussprache des chinesischen Ausdrucks für „weißes Haar“ oder „weißer Flaum“ (ausgesprochen im Amoy-Dialekt: pe̍h-ho) abstammen. Hintergrund ist hier, dass die jungen Teeblätter oft mit einem weißen Flaume überzogen sind. Auch die Ableitung vom chinesischen Ausdruck für „weiße Blume“ (ausgesprochen im Amoy-Dialekt: pe̍h-hoe) ist denkbar, was sich dann auf die Knospe bezieht.

Pekoe in der Teebezeichnung

Ganz wichtig ist: Pekoe ist keine eigene Teesorte! Auch nicht in Kombination mit weiteren Blattgrad-Bezeichnungen, wie beispielsweise die häufig anzutreffende Bezeichnung „Orange Pekoe“. Orange bezieht sich hier nämlich nicht auf Orangenaroma oder etwas Ähnlichem, sondern auch hier ist man sich nicht ganz einig, woher der Begriff stammt. Es könnte durch die orange Farbe der getrockneten Blätter des fertigen Tees oder auch auf das niederländische Königshaus Oranien-Nassau als Qualitätsgarantie zurückzuführen sein. Häufig wird man beim Tee auch nicht direkt auf die Bezeichnung Pekoe stoßen, sondern viel mehr auf Abkürzungen, wie beispielsweise OP, FOP, TGFOP, FTGFOP und viele weitere. Diese setzen sich aus den folgenden Anfangsbuchstaben zusammen:

SFTGFOP würde also beispielsweise für Special Fine Tippy Golden Flowery Orange Pekoe stehen und zeichnet die höchste Blattqualität aus. Darin sind ein besonders hoher Anteil an tips, also den kleinen, feinen Spitzen der Tee-Pflanze (Specia Fine Tippy) und den goldenen ungebrochenen Blättern (Golden Flowery Orange Pekoe).

Hinzu kommen die Blattgrade des Tees mit den Buchstaben

Auch interessant:


NATURELEI.de