Mate-Tee wird nicht nur getrunken, er wird zelebriert. Dafür darf die Kalebasse, der traditionelle Mate-Becher natürlich nicht fehlen. Eine Kalebasse (teilweise auch Kalabasse oder auch Calebasse genannt - auf spanisch sagt man calabaza) ist ein Trinkgefäß, das traditionell aus der ausgehöhlten und getrockneten Hülle des Flaschenkürbisses, der Kalebasse, hergestellt wird. Kürbis und Trinkgefäß hat also die gleiche Bezeichnung, wenn hier aber von der Kalebasse gesprochen wird, ist das Gefäß gemeint. Die Kalebasse gehört neben dem Bombilla zur Standardausrüstung eines jeden Mate-Genießers.

Natürliche vs. künstliche Kalebassen

Schaut man sich nach Mate-Becher um, dann wird man Kalebassen in den unterschiedlichsten Formen und Farben entdecken. Nur aus Kürbis sind die heutigen Kalebassen schon lange nicht mehr. Es gibt inzwischen auch Keramik oder Edelstahl-Kalebassen, die nur vom Aussehen der Ursprungskalebasse angeglichen wurden. Vorteil von diesen “modernen” Kalebassen sind unter anderem die einfachere Reinigung und die Verlässlichkeit. Eine Kürbis-Kalebasse ist immerhin ein Naturprodukt und das ist nicht immer perfekt. So findet man bei traditionellen Kalebassen immer mal wieder der Hinweis von einem Käufer, dass die Kalebasse nicht sehr lange dicht war. Dies ist besonders bei sehr günstigen natürlichen Kalebassen der Fall, wo die Qualität leider leidet. Auch können bei einer falschen Pflege bei einer natürlichen Kalebasse Pilze/Schimmel breit machen, die beim ersten Auftreten sofort entfernt und vernichtet werden müssen. Wer sich nun fragt, warum man bei den ganzen Nachteilen überhaupt zu einer Natur-Kalebasse greifen sollte, dem sei gesagt, dass der Geschmack eines Mate aus einer Natur-Kalebasse deutlich besser ist als aus einer “künstlichen” Kalebasse.

Kalebasse
Kalebasse aus Keramik für den Mate-Genuss

Es gibt auch Kalebassen, bei denen das eigentliche Trinkgefäß aus dem Kalebasse-Kürbis besteht, dieser am oberen Rand aber zusätzlich mit Aluminium versehen ist.

Kalebasse kaufen

Eine Kalebasse kann man in gut sortierte Tee-Läden kaufen oder aber auch im Internet. Im letzteren Fall gibt es spezielle Online-Mate-Shops, die Kalebasse anbieten. Aber auch der Onlinehänlder-Amazon bietet eine große Auswahl an Kalebassen. Dort findet man meistens ganze Sets, sodass man zur Kalebasse gleich auch eine Bombilla und oft auch eine Reinigungsbürste dazu bekommt.

Natur-Kalebasse vorbereiten

Bei einer natürlichen Kalebasse kann es darüber hinaus sein, dass vor dem ersten Gebrauch erst einmal Rückstände darin noch entfernt werden müssen. Außerdem sollte man vor dem ersten Trinken den natürlichen Becher “kurieren”. Dafür füllt man ihn mit Wasser und Mate-Tee und lässt ihn mindestens 24 Stunden stehen. Damit werden die Poren des Naturprodukts geschlossen und bei einer Holz-Kalebasse beispielsweise der holzige Anfangsgeschmack entzogen.

Kalebasse reinigen

Die Reinigung der Kalebasse ist ganz einfach. Nach dem Gebrauch wird sie lediglich mit klarem Wasser ausgespült. Wichtig ist anschließend das richtige Trocknen. Bleibt die Feuchtigkeit nämlich zu lange in der Kalebasse kann es zur Schimmelbildung kommen. Deshalb sollte man gerade im Winter die Kalebasse für das Trocknen in die Nähe einer Heizung stellen, um den Trockenprozess zu beschleunigen.


NATURELEI.de